2. Männermannschaft - Berichte

Knappe Heimniederlage gegen Weimar II

Veröffentlicht von pm (paule) am 26.11.2019
Berichte >> Berichte 2. Mannschaft

Handball Männer, Verbandsklasse - Staffel I: Die späte Aufholjagd der HSG-Reserve wird am Ende nicht belohnt. Oppurg/Krölpa II verliert trotz guter Leistung das Heimspiel gegen den Spitzenreiter HSV Weimar II knapp mit 32:34.

HSG Oppurg/Krölpa II – HSV Weimar II 32:34 (12:17)

Pößneck. Zum Vorspiel der zweiten Pokalrunde der HSG I empfing die Reserve der Orlataler am Samstagnachmittag die zweite Mannschaft vom HSV Weimar in der Pößnecker Rosentalhalle. Oppurg/Krölpa II wollte nach den Niederlagen gegen Ronneburg und in Altenburg nun endlich ein Erfolgserlebnis einfahren.

Die Anfangsminuten gehörten allerdings den Gästen, die als Tabellenführer der Verbandsklasse Staffel eins anreisten und zunächst in Führung gingen. Die Heimmannschaft tat sich schwer im Abschluss und ließ beste Gelegenheiten ungenutzt. Trotzdem gelang es nach zehn Minuten beim Stand von 5:4 erstmals die Führung zu übernehmen.

Doch diesen Schwung konnte man leider nicht weiter ausnutzen, stattdessen hatten die Gastgeber in der Folge eine Schwächephase, die Weimarer konsequent bestrafte. Vor allem über deren rechte Angriffsseite fielen die Gegentore und der Rückstand wuchs bis auf fünf Tore an. Dieser hielt nun auch bis zum Pausenpfiff beim Stand von 12:17 an.

In der Abwehr besser Verschieben und Aushelfen, um die Lücken auf der rechten Weimarer Angriffsseite zu schließen, war die Vorgabe in der Kabinenansprache. Doch die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete, die HSG II konnte zunächst nicht wieder aufholen.

Erst Mitte dieser Spielhälfte gelang es die Defensive zu stabilisieren und ein paar Treffer aufzuschließen. Sieben Minuten vor der Schlusssirene waren auf der Anzeigetafel nur noch zwei Tore Rückstand zu verzeichnen. Doch zwei schlecht verteidigte Würfe aus dem linken Rückraum der Gäste bremsten den Lauf von Oppurg/Krölpa II schließlich wieder ein.

Die Aufholjagd der HSG-Reserve kam zu spät, zum Schluss konnte man den Rückstand nicht mehr wett machen und der HSV Weimar II entführt beim Endstand von 32:34 beide Zähler aus dem Orlatal. Nun bleibt ein spielfreies Wochenende zum Kraft sammeln, bevor dann am 07. Dezember bei der Auswärtspartie in Ziegelheim, das letzte Spiel vor dem Jahreswechsel auf dem Plan steht.

Für die HSG Oppurg/Krölpa II spielten: Maik Geißler (Tor), Max Müller (Tor), Maximilian Tietsch, Christian Drechsel, Marcel Ehrhardt (5), Maurice Barall (3), Paul Müller (8), Nico Facius (2), Tobias Gruner (6), Lucas Leimbach und Tim Apel (8 / 5x7m).

Autor: Paul Müller 

Zuletzt geändert am: 26.11.2019 um 10:11

Zurück