2. Männermannschaft - Berichte

Knappe Niederlage gegen Post Gera II

Veröffentlicht von pm (paule) am 02.04.2019
Berichte >> Berichte 2. Mannschaft

Handball Männer, Verbandsklasse - Staffel I: Zu viele Fehler in der Schlussphase bringen die HSG-Reserve im Heimspiel gegen den Post SV Gera II um mögliche Punkte. Am Ende verliert man, trotz über weite Strecken gutem Spiel, denkbar knapp mit nur einem Tor.

HSG Oppurg/Krölpa II – Post SV Gera II 29:30 (15:13)

Pößneck/Oppurg/Krölpa. Das vorletzte Heimspiel der Handballsaison 2018/19 bestritten die Männer der HSG Oppurg/Krölpa II in der Pößnecker Rosentalhalle. Zu Gast bei bestem Frühlingswetter am letzten Märzsamstag war die Landesliga-Reserve des Post SV Gera. Das Hinspiel auswärts verlief lange ausgeglichen, erst in der Schlussphase konnten sich die Geraer damals etwas deutlicher absetzen und gewannen am Ende mit fünf Toren.

Der erste Treffer im Rückspiel gehört auch den Gästen, doch danach konnte stets die HSG ein Tor vorlegen. Nach knapp zehn Minuten gelangen den Gastgebern drei erfolgreiche Abschlüsse in Folge und man setzte sich leicht auf 7:4 ab. Den Vorsprung von zwei bis drei Toren hielt man in den Folgeminuten, ehe eine Auszeit der Gäste den Schwung der HSG II etwas einbremste.

Da man nun nachlässiger im Verwerten der eignen Chancen wurde, gelang der Gastmannschaft aus der Otto-Dix-Stadt immer wieder der Ausgleich bzw. sogar eine erneute Führung, ehe Oppurg/Krölpa II durch drei erneute Treffer in Folge den 15:13-Halbzeitstand herstellen konnte. Sehr zufrieden zeigte man sich in der Pausenansprache mit dem Einsatz von drei Spielern aus der A-Jugend, die vor allem kurz vor dem Halbzeitpfiff ihr Können zeigen konnten.

Der Anfang der zweiten Spielhälfte verlief gar nicht nach dem Geschmack der Heimmannschaft. Nach knapp zehn gespielten Minuten gelang dem Post SV II erstmals eine Führung mit drei Toren zum 17:20. Erst nach einer Auszeit kippte das Momentum wieder zugunsten der HSG-Reserve. Man erkämpfte sich die Führung zurück und stellte durch zwei verwandelte Strafwürfe hintereinander das Ergebnis auf 27:24 acht Minuten vor Ultimo.

Doch anstatt das Spiel nach dieser Führung clever nach Hause zu bringen, erlaubte man sich zu viele Fehler auf der mit den Jugendspielern besetzten linken Angriffsseite, was die Gäste eiskalt durch mehrere Kontertreffer ausnutzen. Durch zwei weitere Tore von Tim Apel, der an diesem Tag insgesamt elf Mal erfolgreich war, keimte mit dem 29:30 Anschluss dennoch Hoffnung auf einen guten Abschluss auf. Doch leider verschenkte man auch den letzten möglichen Angriff zu leicht und Gera rettet den knappen Vorsprung über die Zeit.

So waren es unglücklich getroffene Wechselentscheidungen und die fehlende Ruhe und Cleverness in der Schlussphase, die die HSG II um mögliche Punkte brachten. So heißt es Mund abputzen und die positiven Momente aus diesem Spiel mitnehmen, um das letzte Heimspiel der Saison am kommenden Samstag gegen das Schlusslicht Reudnitz mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen.

Oppurg/KrölpaMaik Geißler (Tor), Max Müller (Tor), Marcel Ehrhardt (2), Stephan Unger (1),  Paul Müller (3), Kevin Patzer (1), Tobias Gruner (4), Maurice Barall (4), David Fleck (1), Tim Apel (11 / 4x7m) und Cedric Fritzsche (2).

Autor: Paul Müller

Zuletzt geändert am: 02.04.2019 um 08:55

Zurück